Was bedeutet “Die Landkarte ist nicht das Gebiet?”

Eine der am häufigsten zitierten Vorannahmen des NLP lautet “Die Landkarte ist nicht das Gebiet.” Eine Metapher des Philosophen Alfred Korzybski, die verdeutlicht, dass sich uns die Welt nur indirekt über unsere Sinneseindrücke erschließt.

Die Sinne funktionieren wie Filter, so dass das, was jeder Mensch von der Welt weiß, nur eine Annäherung an die Welt darstellt. Eben eine mentale Landkarte und nicht die Welt oder das Gebiet selbst.

Im NLP gilt Korzybskis Metapher als Aufforderung zu Respekt und Toleranz. Schließlich kann keine Landkarte für sich beanspruchen, die richtige oder maßgebliche zu sein.

Gleichzeitig fördert das Interesse an anderen Landkarten die eigene Wahrnehmung und geistige Flexibilität.  Je unterschiedlicher die  Landkarte des Kommunikationspartners, umso erweiternder kann sie für die eigene Weltsicht sein.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s