Worin besteht die Win-Win-Strategie?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geht das: Konflikte so zu lösen, dass für alle Beteiligten gleichermaßen ein Nutzen erzielt werden kann? Denn aus der Warte der Win-Win-Strategie gilt ein Konflikt erst dann als gelöst, wenn alle Beteiligten die Lösung gemeinsam tragen und sich als Gewinner sehen.

Aus systemischer Sicht ist das Win-Win-Prinzip ein wichtiges Arbeitsziel und eine bedeutsame regulative Idee. Im systemischen Denken geht man davon aus, dass Menschen als sich selbst regulierende Systeme bei optimaler Regulation prinzipiell in einem Win-Win-Verhältnis zu allen anderen menschlichen Systemen stehen können.

Selbstverständlich setzt eine solche Form der Regulation die entsprechenden Lernprozesse bei allen Beteiligten voraus. Die Erfolge der Mediation – beispielsweise nach dem Harvard-Konzept – zeigen, dass dieses Prinzip funktioniert. Die entsprechende Mediations- oder Coaching-Methode vorausgesetzt, können Menschen einvernehmliche Lösungen finden.

Im Gegensatz zu Win-Win steht zum einen das Gewinner-Verlierer-Modell, bei der eine Person ihre Interessen gegen die andere durchsetzt. Zum anderen das Kompromissmodell, bei dem jeder der Beteiligten Abstriche machen muss – eine gängige Idee zum Beispiel bei Schlichtungen. Und wenn ganz auf eine Konfliktregulation verzichtet wird, trifft man meist auf das Verlierer-Verlierer-Modell, aus dem letztendlich alle Konfliktbeteiligten als beschädigt hervorgehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.