Was macht systemisches Denken aktuell?

Wozu eigentlich systemisch denken? Was macht systemisches Denken aktuell?

Systemisches Denken lenkt den Blick vom linear-analytischen Denkstil auf eine ganzheitliche Sicht. Eine zentrale Herausforderung in einer Zeit, die von schnellem Wandel und wachsender Komplexität sowie Vernetztheit und Globalisierung geprägt ist. Anstelle Ausschnitte der Wirklichkeit zu isolieren – wie es der linear-analytische Denkstil tut –  fokussiert es auf komplexen Zusammenhänge und Wechselwirkungen in Systemen.

 Methodisch bevorzugt systemisches Denken die Suche nach Ressourcen und Lösungen vor der Suche nach Ursachen und der Analyse von Problemen. Es fragt nicht nach dem Warum?, sondern fokussiert sich auf das Wozu? NLP und systemisches Coaching – beide im Kontext des systemischen Denkens entstanden –  liefern Ansätze und Methoden, mit denen sich diese  Sichtweise praktisch umsetzen lässt.

Als Schlüssel zur Steuerung komplexer Systeme stellt das sytemische Denken Selbstorganisation und Eigenverantwortung in den Mittelpunkt. Wirkungsvolle Hilfe kann aus dieser Sicht nur Unterstützung zur Selbsthilfe sein. Zur wirkungsvollen Selbstorganisation eines Menschens oder eines sozialen Verbunds gehört zu guter Letzt die Ökologie. Ökologisch sind Lösungen nur dann, wenn sie sich im System mit seinen Subsystemen und in der Systemumwelt bewähren. Systemisches Denken schafft erst die Voraussetzungen, um mit Komplexität umzugehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.