Welche Motivationsrichtungen gibt es?

Pflanzen

Was motiviert Menschen dazu, zu handeln und Themen in Angriff zu nehmen? Zwei grundlegend verschiedene Motive lassen sich identifizieren: Hin-zu-Motivation entsteht, wenn jemand Kraft daraus schöpft, auf  Ziele zuzugehen. Weg-von-Motvation heißt die Energie, die sich entwickelt, wenn jemand etwas vermeiden oder verhindern will.

Menschen mit Hin-zu-Motivation sind eher optimistisch und lösungsorientiert. Sie haben immer einen Plan und sind flexibel genug, ihn bei Bedarf anzupassen. Ziele und Visionen ziehen sie magisch an. Sie neigen allerdings zu zuviel Überschwang bei Projekten und bedenken auch nicht alle Probleme, die auftauchen können.

Menschen mit Weg-von-Motivation dagegen möchten sich von etwas weg bewegen und es zukünftig vermeiden. Was sie am stärksten motiviert, ist die Idee, einer Situation oder Notlage entronnen zu sein: „So nicht mehr.“ Sanktionen und negative Konsequenzen treiben sie an.

Je nach Kontext sind beide Motivationsrichtungen nützlich. Auf lange Sicht bringt allerdings die Hin-zu-Motivation mehr Leichtigkeit ins Leben. Denn wer nur durch Probleme Energie mobilisiert, baut diese dauerhaft als Motivator in sein Leben ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.