Was bewirken Kollapsanker?

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Reiz-Reaktions-Koppelungen, die durch die zufällige oder absichtlich herbeigeführte Verknüpfung eines äußeren oder inneren Reizes mit einer Reaktion entstehen, heißen im NLP Anker. Durch hohe Intensität oder häufige Wiederholung werden sie konditioniert. Was bedeutet es, einen Anker zu kollabieren? Und wozu werden im NLP Kollapsanker genutzt?

Von einem Kollapsanker spricht man, wenn eine geankerte Reiz-Reaktions-Koppelung mit hoher Intensität und mit hohem Tempo mit einem anderen Anker oder Sinnesreiz in Kontakt gebracht wird. Durch diesen Schritt verändert sich das ursprüngliche Anker-Erleben. Negativ-Anker werden neutralisiert oder sogar positiv verwandelt.

Das NLP-Format der „Collapsing Anchors“ bringt diese Methode exemplarisch auf den Punkt. Zunächst wird ein problematisches Anker-Thema mit allen Sinnen auf einer der Handflächen geankert. Ein plastisches Bild mit Klang, Gefühlsqualitäten und eventuell Geruch und Geschmack entsteht.

Auf die gleiche Weise findet auf der anderen Hand ein Positiverlebnis Platz. Mit großer Kraft werden dann beide Anker durch das Zusammenklatschen der Hände kollabiert. Eine hohe Intensität des Positivanker vorausgesetzt, existiert nun der alte Problem-Anker nicht mehr. Er ist entweder neutralisiert oder sogar positiv transformiert.

Alte Anker hindern oft daran, neue Wege zu gehen. Kollapsanker sind daher ein wichtiges Hilfsmittel, um Blockaden auf dem Zielweg aufzulösen.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.