Lieber auf der Bühne oder im Publikum?

Bewegen Sie sich lieber auf der Bühne oder sitzen Sie gern entspannt im Publikum? Handeln Sie gerne impulsiv oder bevorzugen Sie die distanzierte Reflexion?

Das Metaprogramm Assoziation – Dissoziation erfasst, auf welche Arten Menschen die Welt und sich selbst wahrnehmen. Das Spektrum reicht von der inneren Anbindung an das eigene Erleben im assoziierten Zustand bis zu einer distanzierten, beobachtenden Haltung im dissoziierten Zustand.

Im assoziierten Zustand sind Menschen voll im eigenen Erleben mit aktiven Sinnen und intensiven Gefühlen. Sie erleben ohne Distanz und entflammen für ihre Aufgabe. Die Kehrseite ist ein starkes Überengagement und übermäßiger Energieverbrauch, das „Verbrennen“.

Im dissoziierten Zustand sind Menschen Beobachter des eigenen Erlebens bzw. der eigenen Handlungen. Sie schauen zu, hören die eigene Stimme von außen und sind gefühlsmäßig neutral oder unbeteiligt. Die Stärke dieses Zustandes ist eine sachliche Neutralität. Wird die Dissoziation übertrieben, entsteht allerdings Gefühllosigkeit und Desinteresse.

Warum nicht beides miteinander verbinden? Der bewusste Wechsel zwischen beiden Zuständen kann trainiert werden und erhöht die eigene Handlungsflexibilität


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.