Muss immer Wandel sein?

Phanta rei, alles fließt, formulierten bereits die Griechen der Antike. Doch in Zeiten sich beschleunigender Veränderung fragen nicht wenige Menschen, ob wirklich immer alles in Bewegung sein muss. Was bedeutet Wandel aus der Sicht des systemischen NLP?

Aus der Sicht des systemischen Denkers ist der Wandel eine naturgegebene Tatsache: Während wir als Individuen heranwachsen, älter werden und uns entwickeln, sind wir zugleich  in der Umwelt mit vielerlei weiteren naturgegebenen oder von Menschen mehr oder weniger gezielt herbeigeführten Wandlungsprozessen konfrontiert. Von zyklischen Prozessen der Natur bis zu sozialen, politischen und wirtschaftlichen Transformationen gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die zusammenwirken und Einfluss auf uns und unsere persönliche Entwicklung nehmen.

Die Entscheidung über Wandel liegt also in erster Linie nicht in der Hand  einzelner Individuen. Denn Wandel ist ein zeitlos-systemisches, äußerst komplexes Geschehen: Da physikalische, biologische, soziale und viele andere Systeme miteinander in Verbindung stehen, befinden sich alle lebenden Systeme in einem permanenten Anpassungs- und Ausgleichsprozess, Homöostase genannt. Bei dieser permanenten  Veränderung geht es vorrang nicht um das Streben nach Neuem, sondern paradoxerweise eigentlich um das Gegenteil, nämlich um das Stabilisieren des bestehenden Systems in sich wandelnden Umwelten.

Als Menschen verfügen wir jedoch über das Potenzial, selbsttätig und kreativ zu entscheiden, wie wir wir persönlich mit diesem Phänomen umgehen wollen. Wir können uns anpassen, wir können aber auch kreativ gestalten und Wandel unseren persönlichen Stempel aufprägen. Das Modell NLP unterstützt dabei, Wahrnehmung für Veränderungen sowie Veränderungsnotwendigkeiten zu schärfen, klare, an Werten ausgerichtete Ziele zu entwickeln und den Zielweg leichter zu beschreiten.

Wandel passiert. Auf die Gestalt des Wandels aber können wir Einfluss nehmen. Selbstbestimmter Wandel (oder auch Innehalten)  braucht allerdings Werteklarheit, den motivierten Einsatz für die eigenen Ziele und eine gewisse Demut angesichts der Komplexität, die den einzelnen Menschen umgibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.